Solidarpakt der Friseure für Krebs und Alopeziepatienten
Solidarpakt der Friseure für Krebs und Alopeziepatienten

Praxistagung Mai 2016

Eine bessere Ausbildung im Zweithaarbereich gibt es nicht! Wer sich den Anspruch auf den Fahnen geschrieben hat, zu den besten Zweithaarspezialisten zu gehören,  war beim diesjährigen Praxis-Seminar des Solidarpakts der Friseure für Krebs- und Alopeziepatienten wieder einmal auf seine Kosten gekommen.

 

Vom 08.05. bis 09.05. arbeiteten die Kollegen in den Seminar-Räumlichkeiten der Haar Vital GmbH in Troisdorf bei Köln. Seniorchef und Mitbegründer des SPFfK Gerhard Ofer empfing die Mitglieder gemeinsam mit dem Vorstand. Aber es wurde nicht lange geredet – denn die Praxis stand im Vordergrund.

 

Am Tag 1 drehte sich alles um den Rohstoff Haar. Echthaarumformungen an Haarteilen und Perücken nahmen einen großen Teil des Tages ein. Das Thema Echthaarpflege als aber auch  Vermittlung von Grundkenntnissen aus der Haarveredelung füllten den Rest des Tages.

 

Natürlich legen die SPFfKler immer viel Wert auf einen Austausch untereinander. Dazu eignet sich grundsätzlich das Abendprogramm. Doch für 2 Stunden war die Arbeit vergessen. Bei traumhaftem Wetter erlebten wir Köln auf ganz besondere Art. Der Historiker Christian Knorpp M.A.  brachte uns die Geschichte Köln aus Vogelperspektive bei. Der Höhepunkt war der grandiose Ausblick vom Kölner Triangle auf dem Dom und die Altstadt. Im Brauhaus bei gutem Essen und natürlich Kölsch ließen wir den Abend ausklingen.

 

Am nächsten Tag machten wir einen Zwischenstop bei Aderans, um uns über die Sentoo Premium Plus Faser zu informieren, welches mit Wärme behandelt werden kann. Kreativ ging es dann im Hause Haar Vital weiter. Was noch fehlte zum Thema Haarbehandlung waren Farbbehandlungen. Grünstich? Gelbstich – alles kein Thema.  Die Mitglieder kamen in den Genuss, Haar Vital Color Effekt direkt in der Praxis anzuwenden und konnten sich somit von der Einfachheit und von den brillianten Farbergebnissen überzeugen.

 

Die Zweithaarschere Haar Vital SoloCut No. 1 wurde von Weltmeister Erhard Plaschke noch einmal in der Praxis demonstriert. „Diese Schere hat mein Arbeiten verändert!“ Kein Friseur braucht mehr Angst zu haben, eine Perücke oder Haarteil zu verschneiden durch  die geringe - nur 10 %ige – Dichtenreduktion. Der Stufeneffekt beim Ausdünnen ist Geschichte.

 

Wer den Anspruch hat, sich fachlich auf höchstem Niveau im Zweithaarbereich weiterzubilden  - kann sich bewerben. Deutschlandweit sind noch Gebiete zu vergeben. Angenommen werden Friseure, die KEINE fertigen Perücken aus dem Katalog verkaufen möchten. „Wir haben etwas gegen erkennbare Perücken – WIR MACHEN FRISUREN.“ So wird man dem individuellen Anspruch der Kunden erst gerecht und dass man dadurch Austauschbarkeit am Markt verhindert – versteht sich von selbst.

 

Bewerbungen bitte an: info@spffk.de mit kurzem Portfolio des eigenen Betriebes.

 

Bildergalerie auf Facebook

SPFfK vergibt noch Gebiete an Friseure als Kompetenz-Zentrum

Solidarpakt der Friseure für Krebs- und Alopeziepatienten vergibt neue Gebiete an Zweithaarfriseure

 

Das sind die Wünsche einer/s Zweithaarkundin/en:

 

  • Ich möchte nicht, dass man sieht, dass ich einen Haarersatz trage

  • Ich möchte mein Geld nicht zum Fenster hinauswerfen

  • Ich möchte, dass man meine Frisur nach meinen Vorstellungen rekonstruiert

  • Ich möchte, dass mein Haarersatz am Kopf gut sitzt und keine Angst haben müssen, dass etwas verrutscht

  • Ich möchte Hautirritationen vermeiden

  • Ich will mich wiedererkennen, wenn ich in den Spiegel schaue

Dinge, die ein guter Haarersatz nicht haben sollte (unabhängig ob Kunst, Mix- oder Echthaar)

  • Wulstige Ansätze

  • Zuviel Volumen am Oberkopf

  • Abstehende Seiten- und Nackenpartien

  • Durchschimmernde Kopfhaut durch Tressen am Hinterkopf

  • Verfilzende Haare

Ein Fachmann in diesem Bereich muss diese Anforderungen erfüllen können. Wer in der Liga von hochqualifizierten Zweithaarspezialisten  mitwirken möchte, kann sich bewerben unter info@spffk.de. Die Bereitschaft für ständige fachliche Weiterbildung setzen wir voraus.

 

 

SPFfK Kompetenz-Zentrum Glaser aus Freising - Spendenübergabe an Freisinger Krebshilfeverein

Quelle: Freisinger Tageblatt 02.06.2014

 

"Unter dem Motto "Zöpfe ab" hatte die Freisinger Friseurmeisterin und Zweithaarspezialistin Cidem Glaser im Oktober vergangenen Jahres zur Echthaarspende aufgerufen. Vergangene Woche überreichte Sie nun einen Spendenscheck in Höhe von 1000,00 € an Dr. Heino Pause, Vorsitzender des Kuratoriums des Freisinger Krebshilfevereins "Maria & Christoph". Über sechs Kilogramm verkaufte Cidem Glaser an einen renommierten Perücken-Produzenten. Selbstverständlich nimmt sie auch weiterhin Echthaarspenden entgegen, sofern diese gesund, unbehandelt und als Zopf gebunden eine Mindestlänge zwischen 20 und 25 Zentimenter haben. Der Erlös kommt nach wie vor einer regionalen sozialen Einrichtung zugute. Infos gibt es in der Zweithaarpraxis Haar-Raum in Neustift, Tel. 08161/4920695"

 

Mehr Informationen zu unserem Kompetenz-Zentrum hier:

SPFfK Praxistagung 2014

Artikel: Friseurwelt 08/2014

 

"Qualität steigern - Der Solidarpakt der Friseure für Krebs- u. Alopeziepatienten (SPFfK) hat sich zum Frühjahrs-Seminar 2014 einen besonders schönen Friseursalon in Karlsruhe-Durlach ausgesucht. Die Inhaberin Manuela Marburger ist aufmerksamen FRISEURWELT-Leserinnen durch ihren Selbstversuch, bei dem sie sich die Haare abrasierte und mehrere Perückenmodelle testete, (siehe Friseurwelt 02/2014) bekannt. Der ehrenamtlich agierende SPFfK hat sich zum Ziel gesetzt, die Qualität der Zweithaarversorgung in den Fachkreisen zu steigern. Um dieses Ziel zu erreichen, muss trainiert werden". (www.zweithaar-karlsruhe.de) Lesen Sie mehr:

Muss das sein, dass eine Perücke wie eine Perücke aussieht? -Neues Haar 2014

Die Perücke juckt auf dem Kopf!

Die Perücke rutscht!

Die Perückenhaare verfilzen!

Die Perücke sieht unnatürlich aus!

 

Diese und viele ähnliche Aussagen bekommt der SPFfK - Solidarpakt der Friseure für Krebs- und Alopeziepatienten bald täglich zu hören oder zu lesen. Testkäufe bei sogenannten Zweithaarspezialisten ergaben schreckliche Ergebnisse. Bei Patientenveranstaltungen finden wir immer mehr Frauen vor, die das Tuch einer Perücke vorziehen. Der Solidarpakt wirkt dem Negativ-Trend entgegen und möchte den Lesern eine Hilfestellung geben....

 

Fragen wie:

 

Wie sollte ein Zweithaarstudio arbeiten?

Kritsche Punkte eines Haarersatzes

Dinge, die ein guter Haarersatz nicht haben sollte:

 

werden im Folgenden beantwortet:

Hilfe bei diffusem Haarausfall - Leben? Leben! 02/2014

Nicht bei jeder Krebsbehandlung fällt das komplette Kopfhaar aus und wächst wieder komplett nach. Für einen Teilhaarersatz kommen Haarverdichtungen und Haarintegrationen infrage - in Abhängigkeit vom Ausdehnungsgrad des Haarverlustes.

 

Für Frauen sind die eigenen Haare ein wichtiges Kriterium für die persönliche Entfaltung des Selbstbewusstsein. Wenn die ausgekämmten Haare immer mehr und die diffusen Stellen am Kopf sichtbar werden, kann schnell aus Wut Verzweiflung werden. Viele Frauen denken, nur eine Perücke kann ihnen weiterhelfen, aber das stimmt nicht....

SPFfK-Praxistagung 2013 - Artikel Zweithaarpraxis

Artikel: Zweithaarpraxis-Zeitung / Siggi Ebenhoch

 

Fachtagung des "Solidarpakt der Friseure für Krebs- u. Alopeziepatienten SPFfK in Mannheim. Am Sonntag, 09.06.2013 kamen Zweithaarspezialisten aus ganz Deutschland zu einem eintägigen Treffen nach Mannheim. Gastgeber wr der renommierte Zweithaarspezialist Horst Haas. (www.hairdesign-haas.de). Schwerpunktthema war diffuser sowie kreisrunder Haarausfall. Lesen Sie mehr:

 

Haarausfall und Psyche- Leben? Leben! 02/2013

Nach einer Studie des SPFfK-Solidarpakt der Friseure für Krebs- und Alopeziepatienten ergab sich auf die Frage: "Welche Folgeerscheinungen nach der Diagnose "Krebs" sind für Sie am bedeutungsvollsten und am stärksten psychisch belastend?" bei 144 Teilnehmern folgendes Ergebnis...

SPFfK Herbsttagung 2012

Artikel Friseurwelt 02/2013


"Wichtige Themen besprochen. Anlässlich der Herbsttagung des SPFfK (Solidarpakt der Friseure für Krebs- und Alopeziepatienten) kamen Ende 2012 Zweithaarspezialisten des ganzen Bundesgebietes zusammen. Ein wichtiges Thema war der Kontakt zwischen den SPFfK Mitgliedern und Kliniken mit onkologischer Abteilung. Auch die Fortbildung "Geprüfte Fachkraft für Zweithaar" sowie das Thema "Elektronischer Kostenvoranschlag" standen im Fokus des Meetings. Sehr emotional war die Berichterstattung über die erste Spendenübergabe an die Rexrodt von Fircks-Stiftung..." Lesen Sie mehr

SPFfK engagiert sich für die Rexrodt von Fircks-Stiftung

"Die Entscheidung ein Kind zu haben ist von großer Tragweite. Denn man beschließt für alle Zeit, dass das Herz außerhalb des Körpers herumläuft." So begann die Rede von Nadine Dammann (Haar Vital GmbH & Repräsentantin des SPFfK) zur Spendenübergabe an die Rexrodt von Fircks-Stiftung zum Anlass "Ausgewählter Ort" 2012 in der Klinik Ostseedeich in Grömitz, die dieses Projekt beherbert. Ein Artikel aus "Neues Haar"....

R+V BKK erhält SPFfK-Fürsorgepreis für vorbildliche Versorgung

Der Solidarpakt der Friseure für Krebs- u. Alopeziepatienten hat der R+V BKK den Fürsorgepreis 2011 verliehen. Nachdem R+V BKK-Kundin Ruth Burggraf eine Empfehlung ausgesprochen hatte, überprüfte der SPFfK die Versorgungsqualität der R+V BKK und kam zu dem Schluss, dass die Wiesebadener Krankenkasse bei der Zweithaarversorgung Vorbildliches leistet...

PM - Fürsorgepreis 2011.pdf
PDF-Dokument [48.4 KB]

Pflege der Kopfhaut bei Perücken! - Leben? Leben! 4/2011

Gerhard Ofer ist zweiter Vorsitzender des Solidarpakts der Friseure für Krebs- und Alopeziepatienten. Zu seinem Kundenstamm zählen noch heute zahlreiche Welt-, Europa-, und Deutsche Meister im Friseurhandwerk. Eben diese Spezialisten gründeten am 05. August 2011 in Mainz den Solidarpakt der Friseure für Krebs- und Alopeziepatienten - kurz SPFfK. Ziel ist es, Menschen zu unterstützen, die nach einer Chemotherapie oder bedingt durch Alopezie an Haarausfall leiden und deren Rechte auf eine korrekte Zweithaarversorgung zu stärken.

 

Kann man eine Perücke auch bei trockener Haut und sensibler Kopfhaut tragen?

Welche Nebenwirkungen können durch das Tragen einer Perücke auftreten und wie sind diese zu behandeln?

Kann man Schwierigkeiten vorbeugen z. B. durch spezielle Pflegeprodukte?

Was hilft gegen Schwitzen und wie behandelt man Juckreiz?

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
Solidarpakt der Friseure füre Krebs- und Alopeziepatienten